Kreisauswahlen

Was ist die Kreisauswahl?

Die Kreisauswahl ist sozusagen die unterste Stufe der Talentförderung des Deutschen Handballbundes (DHB), also der erste Schritt auf dem Weg zur Jugendnationalmannschaft. Der Weg dorthin ist lang und “ohne Fleiß kein Preis”!

Wer also am Auswahltraining teilnehmen möchte, muss wissen, dass dieses Training ein zusätzliches Training zum Vereinstraining ist und zum Talent noch eine riesige Portion Ehrgeiz dazu gehört. In der Regel findet das Auswahltraining 14-tägig am Samstagvormittag statt. (Termine bitte dem jeweiligen Auswahljahrgang entnehmen)

In diesem Stützpunkttraining auf Kreisebene bereiten wir uns 1 Jahr auf die Sichtung zum Förderstützpunkt des Handballverbandes Schleswig-Holstein (HVSH) vor. Die Sichtungen finden in der Regel am letzten Wochenende im Januar eines Jahres statt.

Wer diese 1. Hürde gemeistert hat, bereitet sich ein Jahr auf die Sichtung zum Landesauswahl-Stützpunkttraining des HVSH vor. Diese Sichtung findet immer am letzten Wochenende vor Weihnachten statt und dauert 2 Tage. Wurde auch diese Sichtung bestanden, hat das Talent die Chance, sich in den Kader der Landesauswahl Schleswig-Holstein hochzuarbeiten.

Danach folgt die Vorbereitung auf die 1. und 2. Sichtung des DHB zum Stützpunkttraining auf Ebene der Jugendnationalmannschaften.

Wer kann zur Kreisauswahl kommen?

In erster Linie alle talentierten Spielerinnen und Spieler, die im KHV Segeberg in einem Verein aktiv Handball spielen und die bereit sind, konzentriert, aber auch mit Spaß, das zusätzliche Training am Samstag auf sich zu nehmen.

Allerdings soll jeder die Chance haben, sich in der Kreisauswahl zu präsentieren, der lernwillig und einsatzfreudig am Auswahltraining teilnehmen möchte.

Wie kommt man zur Kreisauswahl?

Im allgemeinen entsenden die Trainer/Trainerinnen der Vereine die talentierten Spieler und Spielerinnen zum Auswahltraining.

Die Kreisauswahltrainer und –trainerinnen sichten aber auch im normalen Punktspielbetrieb und laden dann die Talente persönlich ein.

Es besteht aber auch die Möglichkeit, sich direkt beim Auswahltraining vorzustellen. Die Trainer/-innen entscheiden dann, ob es sinnvoll ist, am Stützpunkttraining teilzunehmen oder nicht.

Nicht jede Spielerin bzw. jeder Spieler entwickelt sich gleich. Der eine früher, die andere später. Grundsätzlich ist es immer möglich, sich zu einem späteren Zeitpunkt erneut im jeweiligen Stützpunkttraining vorzustellen.

Hinweis

Wir verweisen auf den § 82, Abschnitt XIV der DHB Spielordnung.

Für das Auswahltraining werden keine Spielverlegungen vorgenommen. Für alle Spiele der Auswahlmannschaften und gleichzeitig angesetztem Punktspiel werden die Spiele kostenfrei von der spielleitenden Stelle verlegt. Hierfür ist die Vorlage einer “Einladung zur Auswahlmaßnahme” der betreffenden Spieler notwendig.

Grundsätzlich gilt, jede/r geladene oder gemeldete Spieler/in hat am Auswahltraining teilzunehem, da der/die Spieler/in sonst für Vereinsspiele am Tag der Auswahlveranstaltung gesperrt ist.

Im Laufe der Zeit haben auch wir Auswahltrainer und –trainerinnen viele neue Eindrücke aufnehmen können und viel Spaß an unserer Arbeit mit euch gehabt. Scheut euch nicht, kommt einfach vorbei.

Wir freuen uns auf euch!
Birgit &Jens

Wie erreiche ich die Kreisauswahl?
Auswahl-Trainerin “Mädels”

Birgit Marquardt

Name: Birgit Marquardt
E-Mail: maedels@khv-segeberg.de
Auswahl-Co-Trainerin “Mädels”

Stop

Name: Hier könnte DEIN Name stehen
E-Mail: maedels@khv-segeberg.de
Auswahltrainer “Jungs”

Name: Jens Stefan
E-Mail: stellv-jugendwart-ll@khv-segeberg.de